Feeds
Artikel
Kommentare

Wenn die Tage wieder bedeutend kürzer werden und ein kühler Wind den bevorstehenden Winter ankündigt, gilt es schnellstens etwas gegen den aufkommenden „Novemberblues“ zu unternehmen. Abhilfe schaffen Sie am besten – dank der Lauben geschützt vor Wind und Wetter –bei einem Bummel durch die Brixner Altstadt. Vom Nützlichen bis hin zum Traditionellen oder Trendigen – die Vielzahl an individuellen Geschäften sorgt für ein einzigartiges Einkaufserlebnis. Danach steht noch mehr Wohlbefinden auf dem Programm, lassen Sie sich in den Bädern und im Wellnessbereich der „Acquarena“ verwöhnen. Total entspannt geht’s weiter, in die renommierten Restaurants und Szene-Lokale der Altstadt, um den spätherbstlichen Tag beim Abendessen und einem Gläschen Wein ausklingen zu lassen.

Acquarena 2009Filz_4997Eisacktaler Kost, Settimana della buona cucina

Heute verrate ich euch mein absolutes Törggele Lieblingsgericht. Eine echte Gaumenfreude, die man fast nur noch in den alten Bauernstuben und Traditionswirtshäusern antrifft. Am besten mit einem guten Tropfen aus dem Eisacktal genießen.

„Erdäpfelblatten“ mit Kraut (4 Personen)

Zutaten:

600 g Kartoffeln, 200 g Mehl, 20 g Butter, 2 Eier, Salz, Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

Zuerst Kartoffeln schälen, dann kochen und anschließend passieren. Den Kartoffelbrei dann mit Ei und Butter vermengen und alles auskühlen lassen. Den fertigen Teig dünn ausrollen – etwa einen halben Zentimeter dick. Runde Plätzchen daraus ausstechen und dann in etwa 180 Grad heißem Öl hellbraun backen. Mit Sauerkraut servieren!

Gutes Gelingen und „Mahlzeit“ !

Eine echte Gaumenfreude, die man fast nur noch in den alten Bauernstuben und Traditionswirtshäusern antrifft. Am besten mit einem guten Tropfen aus dem Eisacktal genießen.

„Erdäpfelblatten“ mit Kraut (4 Personen)

Zutaten:

600 g Kartoffeln, 200 g Mehl, 20 g Butter, 2 Eier, Salz, Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

Zuerst Kartoffeln schälen, dann kochen und anschließend passieren. Den Kartoffelbrei dann mit Ei und Butter vermengen und alles auskühlen lassen. Den fertigen Teig dünn ausrollen – etwa einen halben Zentimeter dick. Runde Plätzchen daraus ausstechen und dann in etwa 180 Grad heißem Öl hellbraun backen. Mit Sauerkraut servieren!

Gutes Gelingen und „Mahlzeit“ !

Foto Tourismusverein Brixen

Foto Tourismusbüro Brixen

 

Der Keschtnweg

Für die Genießer unter uns ist wohl der Herbst eine der schönsten Zeiten im Jahr, wenn die Bratöfen wieder angefeuert und Kastanien geröstet werden. Wer neben all den Schlemmereien auch ein Naturspektakel der besonderen Art erleben möchte, sollte sich den Eisacktaler Kastanien- oder „Keschtn“-weg keinesfalls entgehen lassen. Über die Sonnenhänge von Brixen nach Bozen erstreckt er sich, 63 km lang, gesäumt von den imposanten Kastanienhainen, deren Früchte tief in der Südtiroler Kultur verwurzelt sind. Ob als Mehrtageswanderung oder in Etappen, gilt der Kastanienweg als Klassiker unter den Herbstwanderungen, wobei Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, sowie Direktanbietern die entlang des Weges ihre Qualitätsprodukte verkaufen nicht fehlt.

Keschtnweg1

 

Eisacktaler Kastanienwochen

Jedes Jahr im Herbst, wenn die Kastanienbäume den Wald gelb färben und ihre wertvollen Früchte bereit zum braten, kochen und weiterverarbeiten sind, beginnen in Südtirol, ganz besonders im Eisacktal, die Kastanienwochen. Siebzehn Betriebe in Brixen und Umgebung bieten vom 15. Oktober bis 6. November 2016 kulinarische Köstlichkeiten von der Edelkastanie an, ob Vor- oder Nachspeise, süß oder herzhaft. Abgerundet wird die Spezialitätenwoche durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, mitunter Märkte, Konzerte und Herbstfeste. Überdies werden spezielle Genusswanderungen angeboten, bei denen Naturfreunde und Feinschmecker gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Auf verschiedenen Routen können Interessierte sich an den Einkehrstationen in Begleitung eines Genussführers verwöhnen lassen.

1

 

 

Vom 10.-16. Oktober gastiert das Bergfestival wieder in Brixen und lockt erneut Wander-und Kletterfreunde, aus nah und fern nach Südtirol. Der Berg wird dabei regelrecht von allen Seiten und in allen Facetten betrachtet: Die Begegnung und der Umgang mit der Natur werden bei Vorträgen, Wanderungen, Kletterrouten in der Halle und am Fels, Mountainbike Touren, Themen-Walks und Entdeckungen im Bergwerk geschult. Was den IMS so besonders macht, ist der rege Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den „Bergmenschen“, ob prominenter Referent oder Hobbykletterer. Nicht umsonst lautet das Motto der Woche „Meet.Mountain.People.Soul“.

Genaueres zum Programm auf http://www.ims.bz/

website_head

Brot- und Strudelmarkt 2016

Ein weiteres Mal wird der Brixner Domplatz in den Geruch von frisch gebackenem Brot gehüllt. Vom 30. September bis zum 02.10. versammeln sich Bäcker aus den verschiedenen Südtiroler Talschaften zum Brot- und Strudelmarkt. Ob Schüttelbrot oder Pusterer Breatl,  herzhafte Tirtln oder klassischer Apfelstrudel, 19 Bäckereien und Konditoreien  bieten ihre Köstlichkeiten all jenen an, denen bereits beim Lesen das Wasser im Mund zusammenläuft. Und wer von allen landestypischen Spezialitäten etwas probiert hat, kann in der Backwerkstatt die eigenen Fähigkeiten auf die Probe stellen.

Noch mehr Südtiroler Tradition finden Sie auf dem Villnößer Speckfest in St. Magdalena.

Lasst es euch schmecken Auf dem Brot- und Strudelmarkt in Brixen! http://www.brotmarkt.it

Freitag und Samstag von 9.30 bis 18.30 Uhr Sonntag von 10.30 bis 18.00 Uhr

brot

Erleben Sie mit uns Geschichte und Geschichten auf eine ganz besonders genussvolle Art. Mit Weinbegleitung schmeckt ein kulturgeschichtlicher Rundgang an Brixens schönsten Plätzen gleich doppelt gut. Genießen Sie unsere besten Tropfen in den historisch gemütlichen Stuben des Hotel Elephant. Eine einzigartige Reise in die Vergangenheit im prunkvollen Ambiente der Hofburg Brixen, dem früheren Bischofssitz oder einen Ausflug zum neuen Treffpunkt für Weinliebhaber, der Vinothek Vitis.

Es erwartet uns ein kultureller Leckerbissen gepaart mit einem Hochgenuss im Abgang.

WeinTour jeden Freitag bis 28. Oktober 2016

Treffpunkt: um 15.30 Uhr im Tourismusbüro Brixen, Dauer: ca. 2,5 Stunden

Preis: Euro 20,00 pro Person, mit der BrixenCard Euro 12,00

weinglas

Mountain Bike Testival 2016

Auf in die Pedale und ab zum MountainBike Testival in der Brixner Altstadt! Bereits zum dritten Mal lockt heuer der Domplatz in sportlicher Aufmachung passionierte Biker aus In- und Ausland und lädt zum Testen, Touren und genießen ein. Zwischen Touren, Workshops, Trainings, Fahrtechnik und Experten-Talks verspricht der einzigartige Event mit ausgeklügeltem Rahmenprogramm alle Radbegeisterten voll auf ihre Kosten zu bringen. Von schattigen Waldwegen und Almenrouten mit fantastischer Aussicht bis zur rasanten Downhill-Strecke von der Plose ins Tal, Gelegenheit zum Ausprobieren der nagelneuen Ausrüstung bietet die Bischofsstadt auf alle Fälle genügend.

Weitere Informationen zum Programm auf

www.mountainbike-testival.de/testival/programm/

(c) Daniel Geiger

(c) Daniel Geiger

 

Drei Länder, zwei Läufer, eine Woche – ein Traum!

247,2 km, über 14,862 Höhenmeter, Alpenüberquerung auf Extremniveau. Unter dem Motto „Drei Länder, zwei Läufer, eine Woche – ein Traum!“ starten am 04.09.2016 über 300 Teams in Garmisch-Partenkirchen, jenseits der Alpen. Sie beginnen die erste von sieben Etappen des GoreTex-Transalpine-Run, einem der härtesten und zugleich beeindruckendsten Trail-Run-Events der Welt. Eine Woche lang stellen die Läufer ihre Köper auf eine harte Probe, um schließlich im Ziel am Brixner Domplatz einzulaufen.

Programm:

  • Ab 07:45 Uhr Startaufstellung 7. Etappe08:30 Uhr Start in Sarnthein (Griesplatz / I – 39058 Sarnthein)
  • Ab 11:00 Uhr Expo in Brixen
  • 11:34 Uhr 1. Zielankunft erwartet
  • 17:30 Uhr Zielschluss in Brixen (Domplatz / I – 39042 Brixen)
  • 17:30 Uhr Beginn Pasta Party (Forum)
  • 19:30 Uhr Beginn Abendveranstaltung (Siegerehrung, Streckenbriefing, Sonderwertungen)

GORE-TEX-« TRANSALPINE-RUN_Stage 2 (4)

An alle Wanderfreunde: Bis Ende September können Bergschuhe und Wanderrucksack in Reichweite gehalten werden, denn zwei Mal die Woche, jeweils Dienstags und Donnerstags, finden allerlei geführte Wanderungen statt. Ob Sie unseren Hausberg Plose auf dem Brixner Höhenweg, dem Dolomiten-Panorama-Weg und der Drei-Gipfel-Tour erkunden, oder von Kasereck aufs Latzfonser Kreuz steigen, herrliches Panorama und fachkundige Begleitung sind garantiert.

Anmeldung im Tourismusverein Brixen innerhalb des Vortages 16.00 Uhr –  tel. 0039 0472 836401 oder info@brixen.org

Termine:   Latzfonser Kreuz: 08.09.

Almwanderung Jakobsstöckl-Glittnerjoch: 22.09.

Drei-Gipfel-Tour: 30.08., 20.09., 11.10.

Dolomiten Panoramaweg: 13.09., 04.10

Brixner Höhenweg: 06.09., 27.09.

Peitlerrunde: 01.09.

Alle Infos auf http://www.brixen.org/de/sommer-aktiv/wandern/gefuehrte-wanderungen.html!

Plose-Wandern

 

« Neuere Artikel - Ältere Artikel »