Feeds
Artikel
Kommentare

Ach wie herrlich… denk ich mir. Die Sonne kitzelt auf meinem Gesicht und ich habe mich gemütlich zurückgelehnt. Unter mir glitzert der weiße Schnee, der Himmel strahlt blau umrahmt von der gigantischen Aussicht auf die spektakulären Felsformationen des UNESCO Welterbe DOLOMITEN. Ganz entspannt schwebe ich so dahin und in Gedanken bin ich schon auf meinen Skiern und rausche die nächste Piste hinunter.  Ganz schön viel Schnee… ein richtiges Winterwunderland! Das Rattern des letzten Liftpfeilers rüttelt mich aus meiner Fantasie. Jetzt noch schnell den Bügel hochklappen und los geht’s. Ski heil! Vielleicht treffen wir uns ja in der nächsten Hütte…

Alle Infos auf www.plose.org! Geöffnet vom 3. Dezember 2016 bis zum 2. April 2017! Die Kabinenbahn ist täglich von 8.45 bis 16.30 Uhr in Betrieb.

Es ist endlich wieder Adventszeit in der Bischofsstadt. Wenn die Tage kurz sind und die Temperaturen sinken gibt es wohl kaum etwas Schöneres als gemütlich in der warmen Stube den Tag mit einem heißen Tee und leckeren Keksen ausklingen zu lassen. Eine meiner Lieblingskekse sind die Vanillekipferln… Wie ging das Rezept noch mal… lasst mich überlegen… ach ja!

Zutaten:

320 g Mehl

60 g ungeschälte, gemahlene Mandeln

60 g ungeschälte, gemahlene Nüsse

270 g Butter

120 g Zucker

2 Eier

1 Prise Salz

Zucker und Vanillezucker zum Wälzen der Kekse

Zubereitung:

Das Mehl mit den Nüssen und Mandeln vermischen. Die in Würfel geschnittene Butter, Zucker, Eier und Salz verkneten und zusammen mit dem Mehlgemisch zu einem feinen Teig verarbeiten und 1 Stunde kalt stellen. Aus dem Teig Kugeln formen, daraus Rollen walken und zu Kipferln formen und bei 180° für 5 bis 7 Minuten backen. Die noch warmen Kipferln im Vanille-Zucker-Gemisch wälzen.

Viel Spaß beim Backen und genießen!

(c) Magnolia

(c) Magnolia

 

 

 

 

Der Brixner Elephant Soliman träumt wieder und nimmt uns mit auf eine Reise durch eine zauberhafte Traumwelt voller Abenteuer.   Die international  renommierten französischen Lichtkünstler  „Spectacularies“  entführen uns in eine wunderbare Welt voller Emotion, Farben, Lichtern und fesselnder Musik. Elemente aus dem Premierenjahr und neue Kreationen erwecken die wundervollen Fassaden der Brixner Hofburg wiederum zu neuem Leben. Ein einzigartiges multimediales Licht- und Musikspektakel erwartet die Zuschauer. Lassen Sie sich verzaubern!

Solimans Traum 2 vom 24. November 2016- 08. Jänner 2017 täglich um 17.30, 18.30 und 19.30 Uhr, Freitag und Samstag um 17.30, 18.30,19.30 und 20.30 Uhr – keine Vorführung am 24.& 25. Dezember 2016

Alle Infos und Ticketvorverkauf auf http://www.brixen.org/de/soliman.html

Weihnachtszauber in Brixen

Was wäre bloß die Adventszeit ohne den Brixner Weihnachtsmarkt? Zum 26. Mal hüllt der Brixner Weihnachtsmarkt heuer den Domplatz in eine zauberhaft- winterliche Atmosphäre und ist somit unentbehrlich für die schönste Zeit im Jahr geworden. Ein Ort zum gemütlichen Beisammensein bei Glühwein oder hausgemachten Leckereien, zum Bummeln zwischen den Spezialitätenständchen und Bestaunen von traditionellem sowie innovativem Kunsthandwerk. Verschiedene Chöre und Musikgruppen, Handwerksvorführungen und Kutschfahrten durch die Altstadt runden das vorweihnachtliche Programm ab.

Alle weiteren Informationen zum Einstimmen auf die Festtage auf http://www.weihnacht-brixen.com/cs.asp?st=775

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt:

Werktags von 10.00 bis 20.30 uhr, an Sonn- und Feiertagen von 9.30 bis 20.00 Uhr

24.12 und 31.12.2016 von 10.00 bis 17.00

Am 01.01.2017 von 12.00 bis 20.00 Uhr

(am 25.12 bleibt der Markt geschlossen)

cropped-109.jpg

Wenn die Tage wieder bedeutend kürzer werden und ein kühler Wind den bevorstehenden Winter ankündigt, gilt es schnellstens etwas gegen den aufkommenden „Novemberblues“ zu unternehmen. Abhilfe schaffen Sie am besten – dank der Lauben geschützt vor Wind und Wetter –bei einem Bummel durch die Brixner Altstadt. Vom Nützlichen bis hin zum Traditionellen oder Trendigen – die Vielzahl an individuellen Geschäften sorgt für ein einzigartiges Einkaufserlebnis. Danach steht noch mehr Wohlbefinden auf dem Programm, lassen Sie sich in den Bädern und im Wellnessbereich der „Acquarena“ verwöhnen. Total entspannt geht’s weiter, in die renommierten Restaurants und Szene-Lokale der Altstadt, um den spätherbstlichen Tag beim Abendessen und einem Gläschen Wein ausklingen zu lassen.

Acquarena 2009Filz_4997Eisacktaler Kost, Settimana della buona cucina

Heute verrate ich euch mein absolutes Törggele Lieblingsgericht. Eine echte Gaumenfreude, die man fast nur noch in den alten Bauernstuben und Traditionswirtshäusern antrifft. Am besten mit einem guten Tropfen aus dem Eisacktal genießen.

„Erdäpfelblatten“ mit Kraut (4 Personen)

Zutaten:

600 g Kartoffeln, 200 g Mehl, 20 g Butter, 2 Eier, Salz, Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

Zuerst Kartoffeln schälen, dann kochen und anschließend passieren. Den Kartoffelbrei dann mit Ei und Butter vermengen und alles auskühlen lassen. Den fertigen Teig dünn ausrollen – etwa einen halben Zentimeter dick. Runde Plätzchen daraus ausstechen und dann in etwa 180 Grad heißem Öl hellbraun backen. Mit Sauerkraut servieren!

Gutes Gelingen und „Mahlzeit“ !

Eine echte Gaumenfreude, die man fast nur noch in den alten Bauernstuben und Traditionswirtshäusern antrifft. Am besten mit einem guten Tropfen aus dem Eisacktal genießen.

„Erdäpfelblatten“ mit Kraut (4 Personen)

Zutaten:

600 g Kartoffeln, 200 g Mehl, 20 g Butter, 2 Eier, Salz, Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

Zuerst Kartoffeln schälen, dann kochen und anschließend passieren. Den Kartoffelbrei dann mit Ei und Butter vermengen und alles auskühlen lassen. Den fertigen Teig dünn ausrollen – etwa einen halben Zentimeter dick. Runde Plätzchen daraus ausstechen und dann in etwa 180 Grad heißem Öl hellbraun backen. Mit Sauerkraut servieren!

Gutes Gelingen und „Mahlzeit“ !

Foto Tourismusverein Brixen

Foto Tourismusbüro Brixen

 

Der Keschtnweg

Für die Genießer unter uns ist wohl der Herbst eine der schönsten Zeiten im Jahr, wenn die Bratöfen wieder angefeuert und Kastanien geröstet werden. Wer neben all den Schlemmereien auch ein Naturspektakel der besonderen Art erleben möchte, sollte sich den Eisacktaler Kastanien- oder „Keschtn“-weg keinesfalls entgehen lassen. Über die Sonnenhänge von Brixen nach Bozen erstreckt er sich, 63 km lang, gesäumt von den imposanten Kastanienhainen, deren Früchte tief in der Südtiroler Kultur verwurzelt sind. Ob als Mehrtageswanderung oder in Etappen, gilt der Kastanienweg als Klassiker unter den Herbstwanderungen, wobei Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, sowie Direktanbietern die entlang des Weges ihre Qualitätsprodukte verkaufen nicht fehlt.

Keschtnweg1

 

Eisacktaler Kastanienwochen

Jedes Jahr im Herbst, wenn die Kastanienbäume den Wald gelb färben und ihre wertvollen Früchte bereit zum braten, kochen und weiterverarbeiten sind, beginnen in Südtirol, ganz besonders im Eisacktal, die Kastanienwochen. Siebzehn Betriebe in Brixen und Umgebung bieten vom 15. Oktober bis 6. November 2016 kulinarische Köstlichkeiten von der Edelkastanie an, ob Vor- oder Nachspeise, süß oder herzhaft. Abgerundet wird die Spezialitätenwoche durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, mitunter Märkte, Konzerte und Herbstfeste. Überdies werden spezielle Genusswanderungen angeboten, bei denen Naturfreunde und Feinschmecker gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Auf verschiedenen Routen können Interessierte sich an den Einkehrstationen in Begleitung eines Genussführers verwöhnen lassen.

1

 

 

Vom 10.-16. Oktober gastiert das Bergfestival wieder in Brixen und lockt erneut Wander-und Kletterfreunde, aus nah und fern nach Südtirol. Der Berg wird dabei regelrecht von allen Seiten und in allen Facetten betrachtet: Die Begegnung und der Umgang mit der Natur werden bei Vorträgen, Wanderungen, Kletterrouten in der Halle und am Fels, Mountainbike Touren, Themen-Walks und Entdeckungen im Bergwerk geschult. Was den IMS so besonders macht, ist der rege Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den „Bergmenschen“, ob prominenter Referent oder Hobbykletterer. Nicht umsonst lautet das Motto der Woche „Meet.Mountain.People.Soul“.

Genaueres zum Programm auf http://www.ims.bz/

website_head

Brot- und Strudelmarkt 2016

Ein weiteres Mal wird der Brixner Domplatz in den Geruch von frisch gebackenem Brot gehüllt. Vom 30. September bis zum 02.10. versammeln sich Bäcker aus den verschiedenen Südtiroler Talschaften zum Brot- und Strudelmarkt. Ob Schüttelbrot oder Pusterer Breatl,  herzhafte Tirtln oder klassischer Apfelstrudel, 19 Bäckereien und Konditoreien  bieten ihre Köstlichkeiten all jenen an, denen bereits beim Lesen das Wasser im Mund zusammenläuft. Und wer von allen landestypischen Spezialitäten etwas probiert hat, kann in der Backwerkstatt die eigenen Fähigkeiten auf die Probe stellen.

Noch mehr Südtiroler Tradition finden Sie auf dem Villnößer Speckfest in St. Magdalena.

Lasst es euch schmecken Auf dem Brot- und Strudelmarkt in Brixen! http://www.brotmarkt.it

Freitag und Samstag von 9.30 bis 18.30 Uhr Sonntag von 10.30 bis 18.00 Uhr

brot

Ältere Artikel »